0 €

Produkte im Warenkorb:

Es sind keine Produkte im Warenkorb

Warenkorb zeigen

Astigmatismus, der

Astigmatismus gehört zu den Refraktionsau­genfehlern und wird durch die Hornhautablenkung von der sphärischen Form verursacht. Diese Hornhaut wird dann nicht nach einer senkrechten Achse gewölbt, sondern der Achsenwinkel kann um einige Grade abweichen. Lichtstrahlen, die auf die Netzhaut fallen, können sich dadurch nicht in einem Netzhautpunkt bündeln. Es kommt zu unscharfem Sehen und schlechter Raumperzeption (das Bild wird deformiert und verwischt).

Hornhautverkrümmung kann auch als Folge einer Kopfverletzung entstehen, oder kann ein angeborener Fehler sein. Sie kommt oft zusammen mit Kurzsichtigkeit oder Weitsichtigkeit vor.

Zur Korrektur des Astigmatismus dienen torische Kontaktlinsen (Zylinderlinsen), bei denen werden drei Werte angegeben – der zylindrische und dioptrische Wert und auch der Achsengrad. Eine niedrige Stufe des Astigmatismus kann man durch asphärische Kontaktlinsen korrigieren.

Auge mit Astigmatismus
zurück zum Wörterbuch
VISA Master Card PayPal DHL
Top